3. Niedere und Hohe Tatra

Bestellen


vom: 05.06.2021 bis: 11.06.2021 Preis: 800,- €

Niedere und Hohe Tatra

1.Tag:
Anreise der Gruppe in die Slowakei nach Žilina (deutsch Sillein). Abendessen und Übernachtung in der Stadt Žilina.

2.Tag: Žilina - Budatín - Tal Vrátna - Chleb - Terchová - Dolný Kubín - Oravský Podzámok - Dolný Kubín
Besichtigung der Stadtmitte und des Barockschloßes Budatín. Kurzer Anhalt an der Burgruine Strečno, Weiterfahrt ins Tal Vrátna. Möglichkeit mit dem Sessellift auf den Berg Chleb in die Höhe von 1646 m zu fahren und anschließend Spaziergang in die Ortschaft Štefanová durch die wunderschöne Natur dieser Gegend. Der Ort Terchová ist Geburtsort des legendären Juraj Jánošík (slowakischer Volksräuber). Mittagessen im Ort in einer Räuberhütte.
Fahrt durch Dolný Kubín (d. Unterkubin) nach Oravský Podzámok (d. Arwaburg), wo sich eine, auf einem 105 Meter hohem, direkt über dem Fluß Orava (d. Arwa) aufragenden Kalkfelsen, stehende Burganlage befindet. Nach der Besichtigung der Burganlage Fahrt zum Arwastausee, dem größten Stausee der Slowakei, der mit 35,1 km2 Wasserfläche in erster Linie als Wassersportzentrum genutzt wird. Abendessen und Übernachtung in Dolný Kubín.

3. Tag: Dolný Kubín - Ružomberok - Vlkolínec - Bešeňová - Tal Demänová
Abfahrt Richtung Tvrdošín nach Ružomberok (d. Rosenberg). Die Stadt ist von den Bergen der Großen Fatra und den Niederen Tatra im oberen Waagtal umgegeben. Stadtbesichtigung des Rathauses und des Mausoleums von Andrej Hlinka, einem katholischen Priester, der für die Selbstständigkeit der Slowakei gekämpft hat. Besuch des kleinen Ortsteiles Vlkolínec, der in die Liste des Natur- und Kulturerbes der UNESCO eingetragen ist. Hier sind wunderschöne mit Schindeln bedeckte Holzhäuser zu sehen. Fahrt zur Talsperre Liptovská Mara und zum Thermalfreibad Bešeňová, wo uns ein zünftiges Mittagessen erwarten wird. Nach dem Mittagessen besteht die Möglichkeit zum Baden im Thermalfreibad Bešeňová. Abendessen und Übernachtung im Tal Demänová.

4. Tag: Tal Demänová - Liptovský Mikuláš - Svätý Kríž - Tal Demänová
Nach dem Frühstück Besuch einer der größten und ältesten Eisschauhöhlen der Welt, die bereits im Jahre 1229 in der Urkunde der Gran Kapitel erwähnt wurde. Diese Eisschauhöhle wurde im Jahr 2000 in die Liste des Natur- und Kulturerbes der UNESCO eingetragen. Anschließend Besuch der wunderschönen Freiheitstropfsteinhöhle Demänová, die im Jahr 1921 entdeckt wurde und sicher die schönste in der Slowakei ist. Mittagessen in einem Hotelrestaurant.
Fahrt in die Stadt Liptovský Mikuláš (d. Liptau-St-Nikolaus), wo wir uns den Stadtkern anschauen werden. Hier besteht die Möglichkeit das interessante Slowakische Museum für Naturschutz und Höhlenforschung zu besuchen. Anschließend Fahrt zu der Holzartikularkirche in Svätý Kríž (d. Heiliger Kreuz), die die größte ihrer Art in der Slowakei ist. Abendessen und Übernachtung im Tal Demänová.

5. Tag: Tal Demänová - Pribilina - Štrbské Pleso - Starý Smokovec - Hohe Tatra
Fahrt nach Pribilina ins Freilichtsmuseum des Liptauer Dorfes, das einen Querschnitt des bäuerlichen und bürgerlichen Lebens zeigt.
Fahrt zum Štrbské Pleso (d. Tschirmer See) und zum Skisportareal FIS, wo im Jahr 1970 die Weltmeisterschaft in klassischen Skidisziplinen veranstaltet wurde. Organisiertes Mittagessen in einer "Räuberhütte". Fahrt nach Starý Smokovec (d. Altschmecks), von wo wir mit der Standseilbahn zum Ort  Hrebienok (d. Kämmchen) fahren werden und anschliessend Spaziergang zu den Wasserfällen Studený potok (d. Kohlbachwasserfälle) unternehmen werden.
Abendessen und Übernachtung im Hohe Tatra Gebiet.  

6. Tag: Hohe - Tatra - Skalnaté Pleso - Ždiar - Javorina - Hohe Tatra
Fortsetzung der Panoramarundfahrt nach Tatranská Lomnica (d. Tatralomnitz). Bei einem schönen Wetter genießen wir die Sesselliftfahrt zum Skalnaté Pleso (d. Steinbachsee). Herrliche Aussicht zur Lomnitzer Spitze, dem zweithöchsten Berg der Slowakei. Weiter folgt die Fahrt zum Gebirgsbauern- und Erholungsort Ždiar, einer typischen wallachischen Siedlung. Besuch des Dorfkulturmuseums, anschließend Mittagessen im Dorf.
Weiterfahrt Richtung die Grenze zu Polen zum Gebiet Javorina, das bis zu dem Jahr 1936 im Besitzt des Fürsten Hohenlohe-Öhringen gewesen ist.
Zum Abschuß unserer Fahrt Abendessen in einer Räuberhütte mit typischer Zigeunermusik. Übernachtung im Hohe Tatra Gebiet.    

7. Tag: Hohe Tatra - Heimfahrt
Abfahrt nach Hause. Gesamtstrecke in der Slowakei beträgt cca. 950 km

Preis: € 800,- pro Person im Zweibettzimmer

Preis: € 880,- pro Person im Einzelzimmer

Der angeführte Preis beinhaltet:
- 5x Mittagessen
- 6x Abendessen
- 6x Unterkunft mit Frühstück in 3, bzw. 4* Hotels
- alle Eintritte laut dem Programm
- Dienstleistungen des lokalen Reisebüros
- Dienstleistungen des lokalen Fremdenführers
 


Falls Sie zur Reise Fragen stellen möchten, schreiben Sie uns:
Ihre E-Mail:
Frage::